Folge 9: Jarmila Buchova – Warum ist die eigene Community so wichtig?

„MigrantInnen bleiben nur unter sich, sie wollen sich gar nicht integrieren!“. Dieser Vorwurf kommt oft in öffentlichen Debatten, wenn es um Organisationen von Menschen mit Migrationsgeschichte geht. Die Organisationen werden kritisch betrachtet und in die Kategorie Parallelgesellschaft gesteckt. Dass diese Gruppe eine besondere Rolle bei der Integrationsarbeit spielen, wird dabei ignoriert. In der neunten Folge unseres Podcasts haben wir mit Jarmila Buchova (@podcastjarmila) gesprochen. Sie ist Gründerin von der Initiative SiM – Slowakisch in München. Sie erzählt warum sie den Verein gegründet hat und warum es für sie wichtig war/ist.

Hört rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.